Das Schnabeltier

Von Silvan B., 8.06.2020

Was ist ein Schnabeltier? Ist es giftig? Erfahre mehr darüber.

Was sind Schnabeltiere?

Das Schnabeltier ist ein eierlegendes Säugetier aus Australien. Es ist nachtaktiv und frisst Insekten, manchmal auch Kröten. Einige sagen, es sieht aus wie eine Mischung aus Schlange + Huhn + Affe = Schnabeltier. Andere sagen, es erinnere äusserlich an folgende Tiere: Ente (Schnabel), Biber (Schwanz, Schwimmfüsse), Bär (Krallen) und Otter (Pelz). Das Schnabeltier ist das einzige giftige Säugetier in Australien. Zuerst hielt man das Schnabeltier für eine "Fälschung" und glaubte, dass man einen Entenschnabel an einen Biber genäht hat. Das Schnabeltier ist für die Australier/innen so wichtig und historisch, dass es auf einer ihrer Münzen abgebildet ist (siehe Bild).  

Der giftige Stachel                           

Am Hinterbein der Männchen befindet sich ein hohler Sporn, der an einer Giftdrüse endet. Er dient den Männchen im Kampf um die Weibchen. Der Stich ist sehr schmerzhaft und kann monatelang wirken. Schmerzmittel helfen nicht, sagen manche Forscher und Forscherinnen! Tödlich ist der Stich für Menschen aber normalerweise nicht.  

Steckbrief

Grösse: bis 60 cm

Geschwindigkeit: bis 35 km/h

Gewicht: bis 2,4 kg

Lebensdauer: ca. 10 Jahre

Ernährung: Insekten, Schnecken, Krebse, Kröten

Feinde: Schlangen, Krokodile

Lebensraum: Ost-Australien, Tasmanien

Ordnung: Kloakentiere

Wissenschaftsname: Ornithorhynchus anatinus

++++++++++

Zurück zur Übersicht