König der Lüfte

Von Sara P., 27.06.2019

König der Lüfte, Herrscher der Lüfte oder Jäger im Sturzflug, das sind verbreitete Bezeichnungen für den Steinadler. Er ist neben dem Löwen eines der häufigsten Wappentiere. In Deutschland ist er sogar der Bundesadler.

König der Lüfte fliegt über den Wolkenhimmel

König der Lüfte fliegt über den Wolkenhimmel

Adler in der Schweiz

Adler gehören zu den Greifvögeln. Vor nicht allzu langer Zeit gab es nur wenige Steinadler in der Schweiz. Sie wurden fast von den Menschen ausgerottet. Sie wurden nämlich gejagt. Jetzt ist es verboten, Steinadler zu jagen.

Man braucht die Tiere jedoch noch immer für Flugshows. In einem Tierpark werden Adler meistens 60 oder 70 Jahre alt. In freier Natur werden sie meistens bis oder über 35 Jahre alt.

Adler in freier Natur

Das Nest von einem Adler heisst eigentlich nicht Nest sondern Horst. Steinadler leben in den Baumwipfeln oder in Felsvorsprüngen. Steinadler leben vor allem im Gebirge. Sie haben ein riesiges Revier, das etwa so gross ist wie 14000 Fussballplätze.

Adler haben sehr gute Augen um ihre Beute besser im Blick zu halten. Sie können sogar ein schwaches Reh töten.

Adler und ihr Federkleid

Adler haben sehr schöne Federn. Indianer haben Adler wegen den Federn auch sehr geschätzt und Adlerfedern als Kopfschmuck gebraucht. Aber nur die tapfersten Krieger durften das.  

Warum ist der Adler auf vielen Wappen?

Ein Wappen ist ein Bild, das für ein Land, eine Stadt oder eine Familie steht. Schon seit dem Altertum sind die Menschen fasziniert von den grossen Vögeln, die am Himmel gleiten. Forscher vermuten sogar, dass der name ADLER von "edel" kommt. Bei den alten Griechen galt der Adler als Zeichen des Göttervater Zeus, bei den Römern für Jupiter. Auch im Mittelalter war der Adler ein Zeichen für königliche Macht und Vornehmheit. Deshalb durften nur Könige und Kaiser den Adler als Wappentier führen. So kam er auf die Wappen vieler Länder, zum Beispiel Deutschland, Österreich, Polen oder Russland. Sogar die USA hatte ein Adler-Wappen, obwohl sie nie einen König hatten.

 

   Steckbrief

  • Nahrung: Kleine Säugetiere bis zu 6 kg, vor allem Hasen, Vögel, Murmeltiere und Aas
  • Verbreitung: Ganze Nordhalbkugel und auch in der Schweiz
  • Schlaf-Wach-Rhythmus: Tagaktiv
  • Natürliche Feinde: Keine eigentlich
  • Sozialverhalten: Adler leben in der Regel als Paar
  • Vom Aussterben bedroht: Nein
  • Länge: 75 - 88 cm
  • Flügelspannweite: 190 bis 225 cm
  • Gewicht: 2,8-6,7 kg

 

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht