Das Genie aus dem Mittelalter

Von Carlo. P, 1.12.2020

Hast du gewusst, dass Leonardo Da Vinci für seine Menschenzeichnungen Leichen benutzt hat? Wenn du noch mehr erfahren willst, dann lies jetzt diesen Text!

Das Universalgenie lebte vom 15 April 1452 bis 2 Mai 1519. Er verbrachte seine Kindheit in Vinci, darum hiess er auch so. Man vermutet, dass er im Haus seines Grossvaters gelebt hat. 

Er war für vieles bekannt, z.B für seine Erfindungen , Zeichnungen und Bilder. Er erfand auch Flugmaschinen, die aussahen wie Ufos.

Für seine Menschenzeichnungen benutzte er Leichen. Ihr müsst wissen, er lebte ja im Mittelalter, da konnte man ja noch nicht die Menschen röntgen und in sie hineinschauen. Deshalb hat er sie aufgeschnitten und dann alles genau abgezeichnet.

Sein berühmtestes Bild war die Mona Lisa. Man vermutet,dass die Frau auf dem Bild eine Hausfrau gewesen ist, mit dem Namen Monna Lisa del Giocondo. Dieses Bild hängt in einem behrümten Museum in Paris, das Louvre. Nun kommen wir zum vitruvianischen Menschen. Diese Skizze fand man in einem seiner Tagebücher. Sie ist sehr berühmt und ist auch auf einer Euro Münze abgebildet. Der vitruvianische Mensch stellt dar, dass ein Mensch viele Symmetrien hat. Da Vinci war oft in der Natur und hat alles genau unter die Lupe genommen. So hat er zum Beispiel die Adern des Menschen mit den Wurzeln des Baumes verglichen. Für ihn waren die Natur und der Mensch sehr verbunden. 

Leonardo ist zwar ein Genie, aber als Kind ging er nicht gerne in die Schule, weil er es schwierig fand, rechnen und schreiben zu lernen. Dort wo er lebte, war er ein Aussenseiter. Er interessierte sich für die Kunst und später ging er auch in die Lehre zu einem Künstler. Da Vinci hatte aber leider auch oft Ärger mit seinen Auftraggebern, weil er seine Bilder zu spät abgegeben hat. Er hat die Mona Lisa behalten, bis er starb. 

Ich finde Leonardo da Vinci sehr interessant, weil er so viele Erfindungen gemacht, die man später ausprobiert hat und sie funktionieren wirklich! Und ausserdem heisst mein Bruder auch Leonardo ( leider nicht Da Vinci).

 

Zurück zur Übersicht